Es ist gar nicht so einfach ...

... schöne Gruppenbilder zu machen. Die Teilnehmer sollten ähnliche Farben tragen, das heißt es sollte relativ homogen aussehen. Wenn jemand z.B. ein schwarzes Hemd trägt und der Rest in weiß fotografiert wird, sticht der mit dem schwarzen Shirt unfreiwillig heraus.


Dann kommt es auch darauf an, wie man die Gruppe aufstellt, damit das Bild dynamisch und lebendig wirkt und gleichzeitig sollte der Ausdruck der einzelnen Personen zueinander passen.


Natürlich kann es passieren, dass immer einer die Augen geschlossen hat. In diesem Fall macht Ihr einfach genügend Varianten um sicher zu sein dass ihr von jedem Teilnehmer ein Bild mit einem guten Gesichtsausdruck habt. Später könnt ihr dann bei er Bildbearbeitung die Gesichter austauschen.


Die Bilder habe ich mit dem B10 von Profoto und dem Magnum Aufsatz, der Canon 5D Mark 4 1/200 Sek., Blende:f/9 und ISO: 400, gemacht.


Wer sich für eines der Produkt interessiert, empfehle ich PPL in Rastatt https://ppl.de. Er ist kompetent, hat jahrzehntelange Erfahrung und es macht einfach Spaß, dort einzukaufen. Ihr könnt dort aber auch Produkte ausleihen.



Hier könnt Ihr verschiedene Varianten sehen.


14 Ansichten